Neuer Vereinsvorstand gewählt

Auf der Mitgliederversammlung am 14. Februar 2020 wurde ein neuer Vereinsvorstand gewählt: Dr. Klaus-Michael Körner fungiert weiter als Vorsitzender, ihm zur Seite sitzt nun als Stellvertreterin Kathrin Engel aus Neustrelitz. Weiterhin arbeitet Geesche Marie Dobers aus Neustrelitz als Geschäftsführerin aktiv mit. Allen Gewählten herzlichen Glückwunsch und Dank an Falk Jagszent für seine langjährige Vorstandsarbeit!

Lesung am 25. März wird verschoben in den Herbst!

+++++ Aufgrund der Situation rund um das Corona-Virus müssen auch wir unsere Veranstaltung absagen ++++ Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben +++ Dr. Andreas Petersen liest  aus seinem Buch „Die Moskauer. Wie das Stalintrauma die DDR prägte“ und stellt sich anschließend den Fragen des Publikums. Gescheitert ist die DDR auch am stalinistischen Trauma. Der weiterlesen…

Verein will didaktisch-pädagogisches Material erarbeiten lassen

Ergänzend zum Zeitzeugenprojekt und zur Erarbeitung der Dauerausstellung (Infos hier) will der Verein die Erarbeitung von didaktisch-pädagogischem Material in Angriff nehmen. Ziel ist die Erarbeitung vollständiger Projekttage für verschiedene Altersstufen. Erreicht werden soll dies über Förderprojekt bei der Bundeszentrale für politische Bildung, mittels dessen Hilfe ein Werkvertragsnehmer gewonnen werden soll. In einem Workshop am 19. weiterlesen…

Kultusministerin Martin übergibt Zuwendungsbescheid

Die Kultusministerin des Landes MV, Frau Bettina Martin, hat am 28. Juni den Erinnerungsort besucht und dabei den endültigen formalen Zuwendungsbescheid zur Erarbeitung der Dauerausstellung übergeben – der Verein sagt Danke! v.l.n.r.: Ministerin Martin, MdL Andreas Butzki, Vereinsmitglied Dietrich Conrad, Vorsitzender Dr. Klaus-Michael Körner, stellv. Vorsitzender Falk Jagszent

Besichtigungsmöglichkeiten

+++++ Wegen der aktuellen Corona-Situation sind mindestens bis Ende April keine Besichtigungen möglich! ++++ Von März bis November 2020 können Sie immer am letzten Donnerstag im Monat um 16 Uhr den Erinnerungsort im Rahmen einer Führung besichtigen. Gruppen können individuelle Termine vereinbaren mit dem Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz. Individuelle Besichtigungsmöglichkeiten gibt es den sonstigen öffentlichen Veranstaltungen wie weiterlesen…