Finanzierung des Betriebs

Der Erinnerungsort liegt im Gebäudekomplex des Landessozialgerichts M-V. Entsprechend ist der Verein Mieter des Erinnerungsorts und hat monatlich Betriebskosten von 315 Euro aufzubringen. Hinzu kommen weitere Kosten, so dass jährlich etwa 5.000 Euro nur für die reine Aufrechterhaltung des Erinnerungsorts aufzubringen sind.

Projekte, Ausstellungen und Druckerzeugnisse können i.d.R. nur über Sponsoren oder Förderprojekte realisiert werden.
Derzeit können wir von jährlichen Förderungen durch die Stadt Neustrelitz, die Partnerschaft für Demokratie der Stadt Neustrelitz, den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und die Landeszentrale für politische Bildung MV ausgehen, mit denen die Fixkosten weitgehend abgesichert werden können. An einer nachhaltigen Lösung außerhalb von Förderanträgen, die für den Verein mit hohem bürokratischem Aufwand verbunden sind, muss weiterhin gearbeitet werden.
Am wirkungsvollsten können Sie den Erinnerungsort mit einer Mitgliedschaft im Verein unterstützen oder mit einer Spende, für die wir steuerlich abzugsfähige Spendenquittungen ausstellen können.